Langlaufen auf der Steinbock Loipe | © Kleinwalsertal Tourismus eGen | Fotograf: Dominik Berchtold

10. Feb. 2014 · Winteraktivitäten
Sarina Berchtold

Unterwegs auf schmalen Brettern: Beim Langlaufen

Nachdem ich in diesem Winter schon das Tourengehen für mich entdeckt habe, bin ich aufgeschlossen gegenüber anderen Brettern an den Beinen. Für meine Alpinski gab es deshalb letztes Wochenende neue Konkurrenz. Die Herausforderer: Langlaufski!

Richtig klassisch Langlaufen

Langlaufen auf der Schwende-Loipe | © Kleinwalsertal Tourismus eGen

Damit die Technik gleich von Beginn an passt, belege ich einen Langlaufkurs für Anfänger. Samstagmorgen um halb 10 treffen wir uns mit unserer Langlauflehrerin Daniela bei der Schwendeloipe. Die Langlaufausrüstung haben wir uns ausgeliehen. Es ist ziemlich kalt an diesem Morgen, aber ich tröste mich mit dem Gedanken, dass uns sicherlich schnell warm werden wird. Und da habe ich mich nicht getäuscht. Es wird nämlich erst mal aufgewärmt – ohne Ski. Das ist wichtig, damit die müden Muskeln und Gelenke warm werden.

Skilanglauf – Übungen für Anfänger

Start der Schwende-Loipe | © Kleinwalsertal Tourismus eGen

Die erste Herausforderung kommt schnell: Langlaufski anziehen. Es erfordert schon etwas Zielgenauigkeit die Schuhspitze in der Bindung einzuklicken. Aber nach zwei bis drei Versuchen klappt das bei allen ohne Probleme. Da es ein kalter Morgen ist, ist die Loipe noch relativ hart und eisig. Dementsprechend wacklig stehen wir auf den ungewohnt dünnen Ski. Nach ein paar kleinen Übungen, geht es auch schon in die Spurrillen der Übungsloipe – OHNE Stöcke. Hier versuchen wir zu gleiten: Fuß belasten, abstoßen, Ferse heben. Als das nach einigen Runden ganz gut sitzt, kommen die Stöcke dazu. Gar nicht so leicht das zu koordinieren. Aber nach und nach werden die Bewegungen immer flüssiger und wir stellen fest: Das macht richtig Spaß!

Langlaufen will gelernt sein

Langlaufen auf der Steinbock Loipe | © Kleinwalsertal Tourismus eGen | Fotograf: Dominik Berchtold

Bevor wir dann unsere Bahnen auf der Loipe ziehen können, müssen wir noch Bremsen lernen. Etwas ungewohnt ist es ja schon, so ein Pflug ohne Kanten, aber wir als alte Skifahrer kriegen das mit dem Pizzastück trotzdem ganz gut hin. Nach getaner Arbeit und einer ersten Runde auf der richtigen Loipe haben wir uns eine Stärkung verdient. In der Sonne auf der Terrasse genießen wir die Aussicht und beobachten die anderen Langläufer. Daniela meint: „An der Technik merkt man sofort, wer einen Kurs gemacht hat und wer nicht.“ Und das sehen sogar wir, als Anfänger. Für uns hat sich der Kurs auf alle Fälle gelohnt und die Loipen im Kleinwalsertal sind ab jetzt sicher um ein paar klassische Langläufer reicher. Meinen Alpinski bleib ich aber natürlich auch weiterhin treu.

Schneekanonen auf der Steinbock Loipe | © Kleinwalsertal Tourismus eGen

Dieser Artikel könnte Sie auch interessieren:

Schneekanonen für die Loipe

Drei neue Schneekanonen sorgen ab Dezember 2017 für eine durchgehende weiße Schneedecke auf der Steinbock Loipe in Mittelberg.