Graffiti Künstler Robert Wilhelm Crystal Ground | © Kleinwalsertal Tourismus eGen | Fotograf: Heim und Gruber GbR

30. Nov. 2018 · Winteraktivitäten
Katharina Kleiter

Weil Graffiti und Boardsport einfach zusammengehören!

Snowboarding und Graffiti – zwei Subkulturen die einfach gut zusammenpassen. Und einer der Leitsprüche des Füssener Graffiti-Künstlers Robert Wilhelm, der vor kurzem im Crystal Ground einigen Snowpark-Obstacles ein neues Gesicht verpasst hat. Im wahrsten Sinne des Wortes…

Nicht mehr lange, bis das Kleinwalsertal in die Wintersaison 2018/2019 startet. Die letzten Wochen – zwischen der allerallerletzten Herbstwanderung und dem ersten Schneefall – waren daher perfekt, um noch einmal kurz inne zu halten, den irre schönen Sommer Revue passieren zu lassen, und: Um sich für die kommende Saison startklar zu machen. So auch der Crystal Ground Snowpark! Kurz vor Start in die Wintersaison – die Saison im Crystal Ground – haben die Macher den Füssener Graffiti-Künstler Robert Wilhelm ins Tal geholt, um einigen Obstacles ein neues Design zu verpassen. 

Graffiti Künstler Robert Wilhelm Crystal Ground | © Kleinwalsertal Tourismus eGen | Fotograf: Heim und Gruber GbR

Meet the Smurfnobs

Der in Heidelberg aufgewachsene Künstler erlebte die HipHop Kultur der Achtziger Jahre hautnah mit und sprühte bereits mit 14 Jahren sein erstes Bild. Mit seinen Smurfnobs entwickelte er dann sein ganz eigenes, unverwechselbares Markenzeichen: Eiförmige, einäugigen Charaktere, die für gute Laune sorgen und mittlerweile in vielen Europäischen Städten zu finden sind. Und seit 2010 auch im Kleinwalsertal, denn bereits damals gestaltete Robert einige Snowpark-Obstacles.

Jetzt war Robert wieder im Crystal Ground unterwegs, diesmal mit im Gepäck: Eine Menge an Markern! Denn mit seinem „Oneline Black&White“ Style hat der Künstler eine ganz neue, eigene Handschrift kreiert, die sich seit kurzen nun auch auf einigen Obstacles im Snowpark wiederfindet.

Oneline Black & White...

...heißt, dass die Bilder nur mit einem Marker erschaffenen werden, bei denen Robert den Marker so wenig wie möglich absetzt. Die Bilder entstehen dabei fast vollständig im Freestyle Modus, sprich ohne detailliertes Konzept, was in diesem Video schön zu erkennen ist. 
Ein Style, der so kein zweites Mal zu finden ist und Robert noch mehr zu einer unverwechselbaren Größe in der Szene macht.

Graffiti Künstler Robert Wilhelm Crystal Ground | © Kleinwalsertal Tourismus eGen | Fotograf: Heim und Gruber GbR

GO WITH THE FLOW

Mit Aktionen wie diesen im Crystal Ground gelingt es Robert, seine zwei Leidenschaften Boardsport und Graffiti miteinander zu verbinden. Für ihn gehören diese zwei Subkulturen einfach zusammen, und was man an den Obstacles und jedem einzelnen Strich erkennen kann.

Beim Malen situativ zu agieren und in den kreativen Flow zu kommen, das ist Robert bei seiner Arbeit wichtig. In Kombination mit seinem „Oneline Black&White“ Style entsteht so ein großes Ganzes, dass uns immer wieder Neues entdecken lässt: Mal verlieren wir uns im Bild, tauchen einen Moment später wieder ganz wo anders auf und haben dann schon das nächste, kleine Detail im Auge. Gute Laune inbegriffen! 

Wer Robert übrigens live in Action erleben möchte, hat hierzu am 16. März 2019 Gelegenheit – dann gestaltet er nämlich beim Art in the Park Event weitere Obstacles. Alle Informationen zum Event finden sich rechtzeitig auf der Crystal Ground facebook-Seite!