Geschichten, die das Leben schreibt

Nüüs - Das Magazin im Sommer und Winter

[nüüs] - Neues aus dem Kleinwalsertal

Das Nüüs beinhaltet Geschichten aus dem Kleinwalsertal, der schönsten Sackgasse der Welt - wie wir sind, wie wir leben, was wir tun. Zusammenhalt untereinander, viel Leidenschaft und ein Auge für's Detail machen es möglich, dass wir und unsere Gäste sich hier so wohl fühlen. Lesen Sie was das Kleinwalsertal so besonders macht, begleiten Sie die Planung und Umsetzung von Projekten und überzeugen Sie sich selbst davon!

SOMMER NÜÜS 2019 - DIE SCHÖNSTEN GESCHICHTEN

DER GROSSE IMRPOVISATOR

Originell statt konventionell - das ist Mathias 'Matl' Fritz' Motto. Er ist nicht nur Älpler, Jäger und betreibt zwei Hütten. Matl eröffnete die einzig reine Privatskischule in ganz Österreich und serviert auch bald leckeren Kaffee in Hirschegg. Matls Frau Sabine zieht bei allem mit, wenn er seinem Instinkt für neue Lebensprojekte folgt und seine Leidenschaften in die tat umsetzt statt Business-Pläne zu schreiben.

DAS LEBEN IST EIN PONYHOF! UND DER GSCHTRÜBBELHOF NOCH SO VIEL MEHR.

Ein „Durcheinander“ von Menschen und Tieren, dafür steht „Gschtrüübel“ im Walser Dialekt. Und das ist es, was Isabella und Matthias Büttner mit ihrem neu eröffneten Natur-Erlebnishof geschaffen haben: Ein Ort, an dem jeder am Hofleben teilhaben kann und alle im Einklang mit der Natur leben. Kühe, Ziegen, Minischweine, Ponys,… bei allem, was es im Stall zu tun gibt, darf man mit anpacken oder auch einfach nur beobachten. Staunen und Spaß haben, und dabei einen achtsamen und respektvollen Umgang mit Tieren lernen, das ist das Ziel...

JETZT DAS GANZE SOMMER-MAGAZIN ANSEHEN

Geschichten AUS DEM Winter NÜÜS 2018/2019

VON DEN MASCHINEN ZUR MEDITATION

Eine Frau , ein Wort - und das hält die 26-jährige Magdalena Mohr, als ihr Schicksal sie vom Beruf der Bürokauffrau zur einer ihrer Leidenschaften - das Leben auf der Alp - führt. Für viele ist es schon schwer einen Traum-Job haben und leben zu dürfen - Magdalena hat gleich zwei und diese in einem regelmäßigen Rhythmus. Im Winter arbeitet Magdalena nämlich als Maschinistin bei den Bergbahnen der Heuberg Arena, im Sommer dagegen treibt es sie auf die Mittelalp ins Älplerleben im Kleinwalsertal. "Melken ist für mich wie Meditation", sagt Magdalena und wir sehen ihr das Glück an. Von Leidenschaft, stoischen Kühen und Sonnenuntergängen...

AUF SPURENSUCHE

Ein 235 Hektar Jagdrevier ist eine verantwortungsvolle Aufgabe für Catharina Zwerger - An Vielseitigkeit mangelt es der Köchin, Kuhhirtin, Polizistin und Jägerin jedenfalls in ihrem Leben nicht. Cathi räumt auf, mit dem Gedanken an die bösen Jäger - denn viel mehr ist es das Beobachten, Zählen und Pflegen des Wildes und des Waldes, um was die Jäger sich kümmern. Erlegt werden müssen manche Tiere um den Kreislauf der Natur zu gewährleisten. Da die natürlichen Feinde des Wildes elimiert wurden und die Rückzugsgebiete immer kleiner werden, dienen oft junge Bäume und deren frischen Triebe als Futterersatz für das Wild. Catharinas Aufgabe hat also mehr als nur einen Zweck und ist eine Aufgabe, die viel Respekt erfordert und verdient.

Mehr zum Thema Schutzgebiete im Kleinwalsertal und die Kampagne RespekTiere deine Grenzen

Jetzt das ganze Winter Magazin 2018/2019 ansehen