Sicher zu gast im KLEINWALSERTAL

SORGSAM | SICHER | SANFT

Heuberg Panorama | © Kleinwalsertal Tourismus eGen

Anreise/Rückreise

Informationen zu den Aktuellen Reisebestimmungen

Was ist bei der Anreise ins Kleinwalsertal zu beachten?
  • Das Kleinwalsertal ist von der österr. Einreiseverordnung ausgenommen. Daher gelten für die Anreise ins Kleinwalsertal keine Registrierungs- (Pre-Travel-Clearance) oder Testpflichten (auch nicht für Kinder unter 12 Jahren).
  • Für den Check-in im Hotel, in einer Ferienwohnung oder Campingplatz brauchen Sie immer einen Nachweis (genesen oder geimpft). Weitere Information dazu hier.
  • Bitte beachten Sie, dass ein Urlaub oder Tagesausflug immer auch von den Regelungen an Ihrem Heimatort abhängt. Bitte informieren Sie sich bei den zuständigen Behörden über die Bestimmungen zur Aus- bzw. Rückreise.

 

Was gilt für die Rückreise nach Deutschland?

Das Kleinwalsertal ist kein Hochrisikogebiet (Ausnahme durch das RKI vom 14.01.2022). Das bedeutet bei der Rückreise nach Deutschland gibt es keine Anmeldepflicht (digitale Einreiseanmeldung) oder Quarantäne für Kinder unter sechs Jahren.

Weiterhin gilt aber die allgemeine Testpflicht bei Einreise nach Deutschland. Das heißt, dass jeder ab sechs Jahren einen aktuellen negativen Testnachweis, Genesungs- oder Impfnachweis braucht. Grundsätzlich dürfen COVID-Tests (Antigentests oder PCR-Tests) zum Zeitpunkt der Einreise maximal 48h alt sein. Kinder unter sechs Jahren sind von der Nachweispflicht befreit.

Was gilt für die Rückreise in die Schweiz?

  • Für die Einreise in die Schweiz gelten seit 20.12.2021 strengere Einreisebestimmungen: Auch Geimpfte und Genesene müssen vor der Einreise einen negativen PCR-Test oder Antigen-Schnelltest vorweisen sowie das digitale Einreiseformular ausfüllen.

  • Rückreise vom Kleinwalsertal / Vorarlberg in die Schweiz: Von der Test- und Formularpflicht ausgenommen sind Personen, die ohne Zwischenhalt durch die Schweiz reisen sowie Grenzgängerinnen und Grenzgänger und Personen, die aus Grenzgebieten einreisen, dazu zählt ganz Vorarlberg.

Was müssen Gäste aus den Niederlanden beachten?
  • Gäste aus den Niederlanden müssen für Ihren Urlaub im Kleinwalsertal rechtzeitig die Gültigkeit ihres 2G-Nachweises prüfen: Janssen-Impfungen (Johnson&Johnson) sind ab 3. Januar nur gültig, wenn eine zweite Impfung erfolgt ist. Alle Informationen zur Gültigkeit der G-Nachweise finden Sie hier.
  • Das Kleinwalsertal ist von der österr. Einreiseverordnung ausgenommen. Das bedeutet, dass trotz der Einstufung der Niederlande als Virusvariantengebiet die Anreise ins Kleinwalsertal für Gäste aus den Niederlanden weiterhin möglich ist (ohne Quarantäne). Voraussetzung ist ein in Österreich gültiger Zutrittsnachweis für Hotellerie, Gastronomie, Bergbahnen etc. Alle Informationen zur Gültigkeit der G-Nachweise finden Sie hier.
  • Österreich wird von den Niederlanden aktuell als „high risk area“ geführt, für die Rückreise in die Niederlande bedeutet das, dass jeder ab 12 Jahren einen gültigen 3G-Nachweis braucht.

Hilfreiche Informationen für Reisende in der EU finden Sie auf https://reopen.europa.eu/de

Heuberg Panorama | © Kleinwalsertal Tourismus eGen

zUTRITTSREGELN & Testangebot

Informationen zu ZUTRITTSREGELN & Testangebot

Neben Präventions- und Hygienekonzepten in den Betrieben ist die 2G-Regel (geimpft oder genesen) in Österreich maßgebend. Das heißt, PCR oder Antigen-Tests sind NICHT mehr als Zutrittsnachweis gültig.
 

Ein 2G-Zutrittsnachweis ist verpflichtend für:

Für sämtliche Unterkunftsarten, Gastronomie, Bergbahnen, Skischule, Handel (außer Geschäfte des täglichen Bedarfs), körpernahe Dienstleistungen ist ein 2G-Nachweis (genesen oder geimpft) erforderlich.

Welche Regelungen gelten für Kinder?
  • Kinder unter 12 Jahren brauchen noch keinerlei Nachweis (auch keinen Test).
  • Die 2G-Regel gilt grundsätzlich für alle ab 12 Jahren.
  • Es gibt aber eine Ausnahmeregelung zum 2G-Nachweis für nicht bzw. noch nicht vollständig geimpfte Jugendliche im schulpflichtigen Alter (von 12 bis 15 Jahren) aus dem In- und Ausland: Holiday-Ninja-Pass. Jugendliche, die vor dem Stichtag 01.09.2006 geboren sind, fallen in Österreich nicht mehr unter die Schulpflicht und können den Holiday-Ninja-Pass nicht nutzen. 
  • Voraussetzung für den Holiday-Ninja-Pass sind serielle Testungen und durchgängig gültige Testnachweise. Alle Informationen sowie den Holiday-Ninja-Pass zum Download finden Sie hier.
  • Alle Informationen zum Testangebot im Kleinwalsertal finden Sie weiter unten unter dem Reiter "Teststation im Walserhaus".
Welche Nachweise gelten bei der 2G-Regel und wie lange sind sie gültig?

Impfnachnachweis:

  • Eine Impfung ist in Österreich für 9 Monate ab dem Tag der 2. Impfung gültig. Nach 9 Monaten ist eine 3. Dosis für einen gültigen Zutrittsnachweis erforderlich. Auch diese gilt ab dem Tag der Impfung für 9 Monate.
  • ACHTUNG: Ab 1. Februar 2022 verkürzt sich in Österreich die Gültigkeit der 2. Impfung auf sechs Monate. Die 3. Impfung ist weiterhin neun Monate gültig.
  • Auch eine Kreuzimpfung (z.B. erste Impfung mit AstraZeneca, zweite Impfung mit einem mRNA-Vakzin) ist gültig.
  • Janssen (Johnson & Johnson): Seit 3. Januar 2022 sind Impfnachweise mit einer einmaligen Janssen-Impfung in Österreich nicht mehr gültig. Für einen gültigen 2G-Zutrittsnachweis muss vor Anreise eine weitere Impfung erfolgt sein. Mit dem Tag der zweiten Impfung ist das Impfzertifikat dann in Österreich wieder als 2G-Nachweis für 9 Monate gültig.
    Genesung + 1. Dosis Janssen: Weiterhin als 2G-Nachweis gültig ist, wenn vor der Janssen-Impfung eine Genesung durchgemacht wurde. Für den Zutrittsnachweis braucht man dann: Genesungsnachweis und den Nachweis der ersten Janssen-Impfung. Voraussetzung ist, dass die Impfung innerhalb der Gültigkeit des Genesungsnachweises (6 Monate) erfolgt ist.
  • Als Impfnachweis gelten das EU-konforme Impfzertifikat, der gelbe Impfpass, ein Impf-Kärtchen sowie ein Ausdruck bzw. ein PDF (z.B. am Handy) der Daten aus dem e-Impfpass.
  • Zugelassene Impfstoffe: BioNtech/Pfizer, AstraZeneca, Johnson & Johnson/Janssen, Moderna

Grüner Pass Gültigkeitsrechner: Hier können Sie die Gültigkeit Ihres Impfzertifikats in Österreich überprüfen

ODER

Genesungsnachweis:

  • Ein Genesungszertifikat gilt 180 Tage
  • Eine ärztliche Bestätigung ist für 180 Tage nach einer abgelaufenen Infektion mit SARS-CoV-2 gültig. Diese muss molekularbiologisch (z.B. PCR-Test) nachgewiesen worden sein.
  • Ein behördlicher Absonderungsbescheid ist ebenfalls für 180 Tage gültig.
  • Antikörpertests sind NICHT mehr als G-Nachweis gültig.
     
Was gilt bei einer Impfung nach einer Genesung?

Das Genesungszertifikat ist für sechs Monate gültig. Für die Dauer Ihres Urlaubs müssen Sie sicherstellen, dass Ihr Zertifikat gilt bzw. rechtzeitig durch eine Impfung verlängern. Für bereits genesene Personen, die bisher einmal geimpft wurden, gilt die Impfung 270 Tage lang ab dem Zeitpunkt der Impfung.

Wer ist von der 2G-Regel ausgenommen?

Ausgenommen sind nur Personen, die aus gesundheitlichen Gründen nicht geimpft werden können sowie Schwangere. In solchen Fällen ist ein Nachweis einer befugten Stelle über einen negativen PCR-Test, der nicht älter als 72 Stunden sein darf, zusammen mit einem ärztlichen Attest vorzuweisen.

Teststation im Walserhaus

In der Teststation im Walserhaus in Hirschegg kann man kostenlos ein PCR-Screening, derzeit auch noch einen Antigen-Test, durchgeführt von medizinisch qualifiziertem Personal, machen. Für die Testungen ist eine Terminvereinbarung erforderlich.

Ein PCR-Test ist in Österreich 72 Stunden ab Probenentnahme und ein Antigentest 48 Stunden gültig.

Öffnungszeiten der Teststation im Walserhaus:

  • Montag
    08:00 - 12:00 Uhr
    14:30 - 18:00 Uhr
  • Dienstag, Donnerstag, Freitag:
    10:00 - 12:00 Uhr
    14:30 - 18:00 Uhr
  • Samstag:
    08:00 - 12:00 Uhr
    14:30 - 16:00 Uhr
  • Mittwoch & Sonntag: geschlossen

Das Testergebnis der PCR-Screenings liegt in der Regel im Laufe des nächsten Tages vor. Es kann jedoch keine Haftung, Gewährleistung oder Garantie für die Einhaltung dieses Abarbeitungszeitraums übernommen werden, da die Leistungserbringung und/oder Einhaltung von bestimmten Fristen von verschiedenen Faktoren wie Laborkapazitäten und Transportlogistik abhängt.

 

PCR-Gurgeltests 

In der Walsertal Apotheke und im Spar-Markt in Riezlern sind PCR-Gurgeltestsets erhältlich:

  • Jeder kann pro Woche bis zu 3 Tests kostenlos machen. Auch Gäste können dieses Angebot nutzen. Als Adresse ist der Aufenthaltsort (z.B. Hoteladresse) anzugeben.
  • Für die Abholung der Testkits ist eine Online-Registrierung erforderlich auf www.test.zmdx.at

Die Tests werden zuhause durchgeführt, dann wieder in der Apotheke bzw. im Supermarkt abgegeben und zum Labor weitergeleitet. Abgabetermine sind Montag bis Freitag bis spätestens 17:00 Uhr und samstags bis spätestens 11:00 Uhr.

Das Ergebnis sollte innerhalb von 24 Stunden per SMS vorliegen. Bei großer Nachfrage kann es aber zu Verzögerungen kommen.
Eine Anleitung für die PCR-Gurgeltests finden Sie hier.


Ärzte im Kleinwalsertal

Auch die praktischen Ärzte im Kleinwalsertal bieten nach Terminvereinbarung einen PCR-Test mit Nasen-Rachen-Abstrich (150,00 EUR) oder Antigen-Schnelltest (30,00 EUR) an.
Weiterführende Informationen zu den Ärzten im Kleinwalsertal.

 

Heuberg Panorama | © Kleinwalsertal Tourismus eGen

Gastgeber

Wichtige Informationen zu Ihrem Gastgeber

  • Für den Aufenthalt im Hotel / Ferienwohnung / Pension / Campingplatz brauchen Sie einen 2G-Nachweis (Impfung oder Genesung). Gilt für alle ab 12 Jahren.
  • Ausnahme von der 2G-Regel für nicht bzw. noch nicht vollständig geimpfte Jugendliche im schulpflichtigen Alter (von 12 bis 15 Jahren) aus dem In- und Ausland: Holiday-Ninja-Pass
  • Kinder unter 12 Jahren brauchen noch keinerlei Nachweis.
  • FFP2-Maskenpflicht (FFP2 ab 14 Jahren, Mund-Nasen-Schutz ab 6 Jahren) indoor (in den allgemein zugänglichen Bereichen) & outdoor (wenn 2 m Abstand nicht eingehalten werden können)
  • Für Mitarbeitende in Hotellerie & Gastronomie gilt am Arbeitsplatz eine 3G-Regel.
  • Es müssen von jedem Gast/Gästegruppe Kontaktdaten für eine schnelle und direkte Kontaktnachverfolgung vorliegen.
  • Jeder Betrieb hat ein eigenes Präventionskonzept und einen Covid-19 Beauftragten.
  • Bei teilnehmenden Gastgebern genießen Sie flexible Stornobedingungen im Rahmen von Flexi-Buchen.
  • Für einen optimalen Versicherungsschutz empfehlen wir zusätzlich den Abschluss einer Reiseversicherung z.B. bei der Europäischen Reiseversicherung.
Heuberg Panorama | © Kleinwalsertal Tourismus eGen

Gastronomie

Informationen für den besuch im Restaurant, Café und auf der Hütte

  • Für den Besuch eines Gastronomiebetriebs (drinnen & draußen) brauchen Sie einen 2G-Nachweis (Impfung oder Genesung). Gilt für alle ab 12 Jahren.
  • Ausnahme von der 2G-Regel für nicht bzw. noch nicht vollständig geimpfte Jugendliche im schulpflichtigen Alter (von 12 bis 15 Jahren) aus dem In- und Ausland: Holiday-Ninja-Pass
  • Kinder unter 12 Jahren brauchen noch keinerlei Nachweis.
  • FFP2-Maskenpflicht (FFP2 ab 14 Jahren, Mund-Nasen-Schutz ab 6 Jahren) indoor (beim Betreten) & outdoor (wenn 2 m Abstand nicht eingehalten werden können)
  • Kontaktnachverfolgung: Registrieren Sie sich mit Ihren Kontaktdaten. Die Mehrheit der Betriebe im Kleinwalsertal verwendet eine digitale QR-Codelösung der Firma mtms Solutions. Sie brauchen dafür keine App, alle erfassten Daten werden nach 28 Tagen gelöscht.
  • Reservieren Sie wenn möglich vorab einen Tisch.
  • Beachten Sie die allgemeinen Hygieneregeln.
  • Für Mitarbeitende in Hotellerie & Gastronomie gilt am Arbeitsplatz eine 3G-Regel.
  • Die Abholung von Speisen ist ohne Zutrittsnachweis möglich.
  • Bis auf weiteres keine Nachtgastronomie/Apres-Ski, Stehgastronomie oder Barbetrieb
  • Sperrstunde ab 22:00 Uhr (auch an Silvester). Informationen zum Bergsilvester Kleinwalsertal.
Heuberg Panorama | © Kleinwalsertal Tourismus eGen

Bergbahnen

Wichtige Informationen zu den Bergbahnen

Regelungen für die grenzüberschreitende Skiregion Kleinwalsertal – Oberstdorf (nach aktuellem Stand):
  • 2G-Nachweis: Für die Nutzung der Bergbahnen auf österreichischer und auf bayerischer Seite brauchen Sie einen 2G-Nachweis.
  • FFP2-Pflicht:
    • Österreich: FFP2-Maskenpflicht (FFP2 ab 14 Jahren, MNS ab 6 Jahren) in indoor & outdoor (wenn 2 m Abstand nicht eingehalten werden können).
    • Bayern: FFP2-Pflicht ab 16 Jahren, normaler Mund-Nasen-Schutz ab 6 Jahren.
  • Kapazitätsbeschränkungen: Bei den Bahnen in Österreich gibt es keine Kapazitätsbeschränkungen, in Bayern werden Gondeln/Kabinen nicht vollständig besetzt.
Was gilt für Kinder bei den OK Bergbahnen:

Als Zwei-Länder-Skiregion sind die OK Bergbahnen in der schwierigen Lage die unterschiedlichen Vorgaben aus Bayern und Vorarlberg zu erfüllen. Vor diesem Hintergrund werden die jeweils strengeren Vorgaben des anderen Landes angewendet. In Vorarlberg und in Bayern gilt die 2G-Regel für Kinder ab 12 Jahren. In beiden Fällen gibt es Ausnahmen für schulpflichtige Kinder, allerdings mit unterschiedlichen Altersgrenzen und zeitlicher Beschränkung.

In Bayern gilt die Verordnung, welche die Übergangsfrist für noch nicht geimpfte Minderjährige regelt, bis 9. Februar 2022. Daher ist die Ausnahme von der 2G-Pflicht für schulpflichtige Kinder bis 15 Jahre zunächst bis zu diesem Datum begrenzt.

Weiterführende Informationen zu den Sicherheitsmaßnahmen und die Besonderheiten beim Ticketkauf finden Sie auf der Website der OK Bergbahnen.

Heuberg Panorama | © Kleinwalsertal Tourismus eGen

Walserbus

Wichtige Informationen zum Walserbus

 

  • FFP2-Maskenpflicht (FFP2 ab 14 Jahren, Mund-Nasen-Schutz ab 6 Jahren) indoor & outdoor (wenn 2 m Abstand nicht eingehalten werden können)
  • Halten Sie Abstand, wo es möglich ist, und beachten Sie die allgemeinen Hygieneregeln.
  • Alle Busse werden täglich gereinigt und desinfiziert.
  • Alle Busse wurden mit einem hocheffizienten Virenfilter-System der Firma EvoBus ausgestattet. Zudem sorgt eine leistungsfähige Klimaanlage für einen ständigen Luftaustausch mit einer kurzen Umwälzungszeit von 3-4 Minuten.
  • Für zusätzlich frische Luft werden die Türen an zahlreichen Haltestellen im Abstand von 2-5 Minuten geöffnet.
  • Zu Stoßzeiten werden Verstärkerbusse eingesetzt.
  • Die Walserbus-Scouts sind hilfsbereite Ansprechpartner für alle Fragen rund um den Walserbus. Außerdem achten sie auf die Einhaltung der Corona-Maßnahmen in den Bussen und an den Haltestellen.
  • Bitte beachten Sie, dass in Bayern, also ab der Walserschanze bis Oberstdorf, für den öffentlichen Verkehr die 3G-Regel gilt.

Für öffentliche Verkehrsmittel wie den Walserbus ist eine Beschränkung der Fahrgäste aus rechtlichen Gründen nicht möglich. Trotz einer hohen Taktung und Einsatz von Verstärkerbussen kann der Walserbus in der Hochsaison zu bestimmten Zeiten an Kapazitätsgrenzen stoßen. Hand auf’s Herz haben Sie ein paar Minuten, um auf den nächsten Bus zu warten oder vielleicht können Sie Ihren Tag antizyklisch planen?

Heuberg Panorama | © Kleinwalsertal Tourismus eGen

Handel

Informationen für den Einkauf & Verleih, Friseur, Kosmetik und Massage

  • Auch für den Handel/Verleih gilt die 2G-Nachweispflicht & Kontrollpflicht durch den Betreiber (außer für Geschäfte des täglichen Bedarfs). Gilt für alle ab 12 Jahren.
  • Ausnahme von der 2G-Regel für nicht bzw. noch nicht vollständig geimpfte Jugendliche im schulpflichtigen Alter (von 12 bis 15 Jahren) aus dem In- und Ausland: Holiday-Ninja-Pass
  • Kinder unter 12 Jahren brauchen noch keinerlei Nachweis.
  • In allen Geschäften gilt eine generelle FFP2-Maskenpflicht (FFP2 ab 14 Jahren, ab 6 Jahren Mund-Nasen-Schutz).
  • Bitte reservieren Sie Leihmaterial vorab online oder telefonisch, um Wartezeiten vor Ort zu vermeiden. Nach Möglichkeit bzw. wenn vorhanden den Online Check-in nutzen.
  • Alle Leihgegenstände werden nach Gebrauch gereinigt und desinfiziert.
  • Bitte beachten Sie die allgemeinen Hygiene- und Abstandsregeln.
  • Voraussetzung für den Friseurbesuch oder andere körpernahe Dienstleistungen ist die 2G-Regel (geimpft oder genesen). Gilt für alle ab 12 Jahren.
  • Ausnahme von der 2G-Regel für nicht bzw. noch nicht vollständig geimpfte Jugendliche im schulpflichtigen Alter (von 12 bis 15 Jahren) aus dem In- und Ausland: Holiday-Ninja-Pass
  • Kinder unter 12 Jahren brauchen noch keinerlei Nachweis.
  • Alle Informationen zu Zutrittsnachweisen im Kleinwalsertal finden Sie hier.
  • Es gilt eine generelle FFP2-Maskenpflicht (FFP2 ab 14 Jahren, ab 6 Jahren Mund-Nasen-Schutz).
  • Bitte beachten Sie die allgemeinen Hygiene- und Abstandsregeln.
Heuberg Panorama | © Kleinwalsertal Tourismus eGen

Ski- & Bergschulen

WICHTIGE INFORMATIONEN ZU Ski- & Bergschulen

  • Bitte nutzen Sie die Möglichkeit, den Kurs vorab online zu buchen bzw. Fragen telefonisch zu klären.
  • Für die Teilnahme am Schneesportunterricht ist ein 2G-Nachweis (Impfung oder Genesung) erforderlich. Gilt für alle ab 12 Jahren.
  • Ausnahme von der 2G-Regel für nicht bzw. noch nicht vollständig geimpfte Jugendliche im schulpflichtigen Alter (von 12 bis 15 Jahren) aus dem In- und Ausland: Holiday-Ninja-Pass
  • Kinder unter 12 Jahren brauchen noch keinerlei Nachweis.
  • Die 2G-Regel gilt für Kinder ab 12 Jahren. Für Kinder, die in Österreich in die Schule gehen, ist der „Ninja-Pass“ dem 2G-Nachweis gleichgestellt. Dieser gilt voraussichtlich auch in den Ferien, wenn zweimal pro Woche ein PCR-Test gemacht wird. Eine ähnliche Regelung soll es auch für schulpflichtige Kinder bis 15 Jahre aus dem Ausland geben, Details folgen.
  • In Innenräumen gilt FFP2-Maskenpflicht (ab 14 Jahren, Mund-Nasen-Schutz ab 6 Jahren)
  • Kleine Gruppengrößen und möglichst wenig Wechsel innerhalb der Wintersportklassen.
  • Datenschutzkonforme Kontaktnachverfolgung
  • Bitte beachten Sie auch die aktuell gültigen Regeln bei den Bergbahnen sowie für einen Gastronomiebesuch.

INFORMATIONEN ZU DEN ÄRZTEN IM KLEINWALSERTAL

Wir bitten alle unsere Urlaubsgäste und einheimischen Patienten um eine telefonische Terminvereinbarung während der Sprechzeiten.

Der diensthabende Arzt ist auch außerhalb der Sprechzeiten durchgehend unter der unten genannten Telefonnummer erreichbar.

Außerhalb der Sprechzeiten: 0043-5517-5315-141

Bei Erkältungssymptomen (z.B. Husten, Atembeschwerden, Fieber, Schnupfen, Hals- oder Ohrenschmerzen) bitten die Ärzte vorab um eine telefonische Kontaktaufnahme.