Unterwestegg-Kapelle Maria Hilf

Unterwestegg-Kapelle Maria Hilf

Die Unterwestegg-Kapelle Maria Hilf befindet sich im Ortsteil Unterwestegg/Ortseingang Riezlern.

Diese Kapelle wurde im Jahre 1796 anstelle eines Bildstockes von sieben benachbarten Bauern errichtet. Sie verpflichteten sich, auch für ihre nachfolgenden Hausbesitzer das Kirchlein zu erhalten. Dies gilt auch heute noch. Pfarrer Julius Längle aus Riezlern gelang es 1907 durch Vermittlung des österreichischen Thronfolgers Franz Ferdinand, einen spätgotischen Flügelaltar aus dem Pustertal in Südtirol zu erwerben. Ob er der berühmten Pacherschule bzw. dem Einfluss dieser Künstlerfamilie zugeschrieben werden darf, bleibt ungewiss. In der Mitte des Altars sind die Madonna und ihr zur Seite die Heiligen Florian und Georg dargestellt. Die Innenseite der Altarflügel zeigen die Bilder der von den Bauern verehrten Heiligen Martin und Wendelin. Die neugotische Kapelle trägt an der Stirnseite das Kreuz mit den Leidenswerkzeugen (um 1680). Die Kreuzwegstationen in Halbreliefs wurden von Otto Birkenbach geschaffen.

Öffnungszeiten

Messe: Am letzten Freitag im Monat um 19:30 Uhr.

Kontakt

Kleinwalsertal Tourismus eGen
Walserstrasse 264
6992 Hirschegg
Tel. 0043 5517 51140