Wochenmarkt in Hirschegg | © Kleinwalsertal Tourismus eGen | Fotograf: Oliver Farys

23. Apr. 2018 · Genuss / Kulinarik
Carolin Schratt

Regionales & Spezialitäten am Walser Wochenmarkt

Es ist ein fixer Termin im Kalender: Ab Mai erwacht wieder jeden Freitag der beschauliche Dorfplatz in Hirschegg zum Leben. Von 9.00 bis 12.30 Uhr kann man dort schlendern, schlemmen und mit den Marktleuten ins Gespräch kommen.

Der Kaffeeröster auf dem Walser Wochenmarkt | © Kleinwalsertal Tourismus

Am besten startet man hier den Freitag Morgen mit einem feinen Cappuccino beim Barista und Kaffee-Röster aus Oberstdorf. Kein anderer kann mit der hellbraunen Crema so schöne Muster in den fluffigen Milchschaum zaubern! Gerne erzählt er den Besuchern etwas über die perfekte Röstung seiner Bohnen.

Frisches Brot aus dem Ofen am Wochenmarkt | © Kleinwalsertal Tourismus

Wer noch einen kleinen Frühstückshunger mitbringt, der kann sich zum Kaffee ein frisches Gebäck gönnen. Dafür muss man nur der Nase folgen – denn der Bäcker hat seinen Brotbackofen gleich mitgebracht. Meist raucht es schon recht munter aus dem Ofenrohr, dann dauert es auch nicht mehr lange, bis die kross gebackenen Laibe herausgeholt werden. Die Wander-Brotzeit ist also gesichert.

Herbert Edlinger am Wochenmarkt | © Kleinwalsertal Tourismus eGen | Fotograf: Frank Drechsel

Was passt zum frischen Bauernbrot? Natürlich ein würziges Stück Bergkäse und eine deftige Hirsch- oder Gamswurst. Die gibt es zum Beispiel bei Herbert Edlinger. Aus seinem urigen holzgeschindelten Wagen heraus lässt er die Käse und Wurstwaren verkosten. Ein Highlight auch der fein geschnittene, dunkelrote Rinderschinken! Die Produkte stammen größtenteils von den Walser Buura, einer Vereinigung von Landwirten aus dem Kleinwalsertal. Jedenfalls kommt man mit Herbert leicht ins Plaudern und nicht selten gibt es ein Probiererle vom Haselnuss-Schnaps dazu – selbst gebrannt, versteht sich!

Fertiger Honig von Achim Schneider | © Kleinwalsertal Tourismus eGen | Fotograf: Dominik Berchtold

Apropos Plaudern: Wer bei der Anreise in Kleinwalsertal an der Walserschanz aufgepasst hat, der hat am Wochenmarkt vermutlich ein Aha-Erlebnis: Der Imker, der mit der Bienenwabe entgegengrinst „Wir haben dich erwartet“, wartet hier nämlich tatsächlich. Inmitten einer Auswahl von Walser Gebirgs-Blüten-Honig, Wald-Creme-Honig und Propolis sitzt Achim Schneider. Seine Bienen hat er in der Zwischenzeit über seine Bienen-Livecam immer im Blick.

Obst und Gemüse vom Bodensee | © Kleinwalsertal Tourismus eGen | Fotograf: Frank Drechsel

Ansonsten lässt es sich noch ganz gemütlich durch die anderen Stände stöbern: Dort gibt es Schönes aus Holz, Tücher, Socken, tolle Dinge aus dem heimischen Kunsthandwerk, Schnäpse & Liköre, Marmeladen, Bonbons und Kräuter. Und damit auch der Vitaminhaushalt für den Urlaub aufgefüllt ist, kann man sich auch noch mit Obst und Gemüse vom Bodensee und aus der Umgebung eindecken…

Nehmen Sie also den Walser Wochenmarkt auf jeden Fall in Ihren Urlaubskalender auf: Zur Veranstaltung

Im Käsekeller | © Kleinwalsertal Tourismus eGen | Fotograf: Hans Wiesenhofer

Dieser Artikel könnte Sie auch interessieren:

Nichts als Käse

Die Landwirtschaftswochen in Kleinwalsertal vom 08. September bis 20. Oktober 2013 sind ein optimaler Anlass sich über sämtlichen Käse Gedanken zu machen.