Hirschegg Panorama bei Nacht | © Kleinwalsertal Tourismus eGen | Fotograf: Dominik Berchtold

29. Nov. 2019 · Familie | Winteraktivitäten
Carolin Schratt

Wir haben doch keinen Knall!

Jedes Jahr verursacht das Silvesterfeuerwerk Unmengen an Müll, Feinstaub und Lärm. 
Gerade für ganz junge oder ältere Menschen ist die Silvesternacht eine große Belastung und Tiere geraten durch Raketen und Knaller in großen Stress. Aus Respekt vor Mensch, Tier und Natur rufen wir in diesem Jahr erstmals zum freiwilligen Verzicht auf das Feuerwerk auf!

Freiwilliger Verzicht auf Silvesterfeuerwerk | © Kleinwalsertal Tourismus

Wieder einmal neigt sich ein Jahr dem Ende zu. Zeit also schon einmal erste Silvesterpläne zu schmieden, oder? Überlegen wir gerade noch zwischen der Open-Air Silvesterfeier auf dem Gemeindeplatz in Riezlern und dem Giganten Aussichtspunkt im Höfle, sind wir uns bei einer Sache bereits ganz sicher: Dass wir dieses Jahr auf das Silvesterfeuerwerk verzichten werden!

Denn auch wenn wir uns bewusst sind, dass das Feuerwerk eine sehr lange Tradition hat, sehen wir mehr die enorme Belastungen für Mensch, Tier und Natur. Jahr für Jahr verursacht das Silvesterfeuerwerk Unmengen an Müll, Feinstaub und Lärm und trotz des unermüdlichen Einsatzes unserer Bauhofmitarbeiter und zahlreichen Privatpersonen bleibt ein Großteil des Mülls leider in unserer schönen Natur liegen.

Daher werden wir in den kommenden Jahren im Kleinwalsertal einen neuen Weg einschlagen - ganz ohne Müll, Feinstaub und Lärm; dafür mit einem bunten Spektrum an einzigartigen Erlebnissen für einen Jahreswechsel ohne Feuerwerk. Sind Sie dabei?

Bezirksmusikfest Party Feiern | © Kleinwalsertal Tourismus eGen | Fotograf: Dominik Berchtold

Erlebnis 1: Open-Air Silvesterfeier

Ab 21:00 Uhr wird der Gemeindeplatz in Riezlern zur Partyzone erklärt: Für die richtige Stimmung sorgt die Live-Band „Blaumeisen“ aus der Schweiz, für die Wärme von innen nicht-alkoholische und alkoholische Getränke und kleine Speisen. Und weil zu einer Silvesterfeier irgendwie auch ein wenig Silvesterfeuer gehört, nur eben ganz ohne Lärm und Feinstaub, gibt es eine heiße Feuershow! Der Eintritt ist natürlich frei. Schlechtes Wetter ist übrigens keine Ausrede um nicht vorbeizuschauen – ein Teil der Fläche ist wettergeschützt.

Tal-Panorama bei Nacht | © Kleinwalsertal Tourismus eGen | Fotograf: Frank Drechsel

Erlebnis 2: Neujahrs-Glück unterm Sternenhimmel!

Ob in Riezlern, Hirschegg oder Mittelberg – im gesamten Tal finden sich, nicht unweit von den Ortsteilen entfernt, einzigartige Naturschauplätze, von denen Sie aus eine unvergessliche (Aus-)Sicht auf den Sternenhimmel genießen können. Ganz ohne Silvester-Trubel und Countdown um kurz vor Mitternacht! Nur Sie und Ihre Liebsten inmitten des Winterwonderlands Kleinwalsertal. Über Ihnen die Sterne und um Sie herum frische, klare Luft, bei der sich die Wünsche für das neue Jahr noch besser formulieren lassen. Denn wer weiß, vielleicht blitzt ja die ein oder andere Sternschnuppe zwischen den Berggipfeln hervor. Bereit für Ihren Neujahrs-Wunsch

Winterwandern im Kleinwalsertal | © Kleinwalsertal Tourismus eGen | Fotograf: Oliver Farys

Erlebnis 3: Winterwanderung am Schwarzwasserbach

„In der vollkommenen Stille hört man die ganze Welt.“ Manche halten es am Silvestertag wie Kurt Tucholsky: Sie genießen die winterliche Stille vor dem Silvestertrubel und lassen das vergangene Jahr in Gedanken Revue passieren. Bei einer Wanderung am Schwarzwasserbach klappt das hervorragend! Von Riezlern aus gelangt man über die Eggstraße und den Kesselschwandweg hinunter zur eindrucksvollen Naturbrücke. Dem Weg folgen und über den Kesselschwand hinunter zum Schwarzwasserbach. Rückweg über den Ortsteil Egg nach Riezlern. Varianten und weitere Einstiegsmöglichkeiten gibt es bei der Detailbeschreibung.

GenussWirt Haller's | © Kleinwalsertal Tourismus eGen

Erlebnis 4: SilvesterGenuss

Kulinarisches Verwohnprogramm oder einfach Gaudi mit der Familie haben – wofür Sie sich auch am Silvesterabend entscheiden: Bald reservieren!

Alpengasthof Hörnlepass: Buffet & Musik
Cuisino im Casino: Gala-Dinner mit Comedyshow
Genuss- & Aktivhotel Sonnenburg: Silvester-Gala-Menü mit Live-Musik

Altes Walserhaus in Bödmen | © Kleinwalsertal Tourismus eGen | Fotograf: Dominik Berchtold

Erlebnis 5: Das Neujahrsspringen erleben

Schon einmal etwas vom Neujahrsspringen gehört? Nein, nicht das Skispringen zum Jahreswechsel. Hierbei handelt es sich um einen schönen Walser Brauch: Am Silvestertag ist es nämlich Tradition, dass die Schulkinder von Haus zu Haus „springen“, meistens zu zweit oder zu dritt, um den Bewohnern ein gutes neues Jahr zu wünschen. Dabei singen sie oft ein Lied oder tragen ein Gedicht vor. Zur Belohnung bekommen sie ein paar Münzen.

Einheimische erzählen übrigens noch gern von ihrem eigenen Neujahrsspringen: Kamen sie beim Bäcker vorbei, steckte er ihnen Brot oder Süßes zu, der Metzger Wienerle oder Landjäger – ein Highlight war auch das Skigeschäft: dort gab’s ein Stück Skiwachs. Also unbedingt tagsüber nach den Kindern Ausschau halten, um ihre Neujahrswünsche zu empfangen!