Das Picknick zur Mittagszeit | © Kleinwalsertal Tourismus eGen | Fotograf: Antje Pabst

12. Mär. 2017 · Genuss / Kulinarik | Winteraktivitäten

Wo Genuss drauf steht, ist auch Genuss drin

"Mit Schneeschuhen durch die GenussRegion"

„Mit Schneeschuhen durch die GenussRegion“

So lautet das Motto der Wanderung, zu der ich an diesem Donnerstag Anfang März eingeladen bin.

Meinen Guide kenne ich gut: Herbert Edlinger, DER Fachmann für Genuss, wenn es um regionale Produkte des Kleinwalsertales geht.

Der gelernte Koch und Gastronom weiß, wovon er spricht. Seine Philosophie: „So naturnah wie möglich mit dem wachsenden und blühenden Reichtum unserer unmittelbaren Umgebung zu kochen. Kurze Wege von der Wiese auf den Teller, auf das Wesentliche ausgerichtete, schnörkellose Rezepte – so soll es sein. Warum? Damit das, was unsere Vorfahren einst alltäglich praktizierten, heute und künftig wieder den verdienten Stellenwert bekommt. Und das in Produkten, die sich so einfach, aber auch so naturverbunden wie möglich zeigen.“

Geführte Genussgruppe  | © Kleinwalsertal Tourismus eGen | Fotograf: Antje Pabst

Wir treffen uns an diesem Donnerstagmorgen in Riezlern. Nachdem meine Mitwanderer freundlicherweise durch Kessler Sport mit Leihschneeschuhen ausgestattet sind, fahren wir zur Auenhütte, von wo aus unsere kleine Genusswanderung starten soll. Dort angekommen, werden die Schneeschuhe angelegt und es gibt für die, die noch nie auf Schneeschuhen unterwegs waren, eine kleine Einweisung in die wirklich kinderleichte Handhabung.

Schnell habe auch ich mir meine eigenen himmelblauen Leisetreter unter die Füße geschnallt und los geht’s. Als wir uns vom Trubel an der Auenhütte entfernt haben, wird es schnell ruhig und die Wanderung bekommt das Flair, was Herbert wichtig ist: Das Genießen steht ab sofort im Vordergrund. Man merkt ihm seine Freude an, das Erlebnis Natur im Sommer wie im Winter bei gemeinsamen Wanderungen erlebbar zu machen. Der ausgebildete Wander- und Schneeschuhwanderführer nimmt uns mit und lädt uns ein, viel Interessantes und Wissenswertes über die einzigartige Bergwelt des Kleinwalsertales zu erfahren.

Schneeschuhwandern im Kleinwalsertal | © Kleinwalsertal Tourismus eGen | Fotograf: Antje Pabst

Herbert fordert uns auf, all unseren „Gedankenmüll“, all die Sorgen und Nöte des Alltags, all das was uns Stress bereitet, abzuladen und „einfach da zu lassen“.

Und das gelingt binnen kürzester Zeit. Keine anstrengenden und sportlich herausfordernden Anstiege, gemütlich geht es zu, als wir im Gänsemarsch durch die tief verschneite Landschaft des Schwarzwassertals stapfen. Zunächst geht es ein kleines Stück in Richtung Melköde, dann umrunden wir staunend auf der Deichkrone den neuen Speicherteich, der in diesem Sommer im Schwarzwassertal entstanden ist. Herbert erzählt ein wenig von dem großen Ifenprojekt – darüber was bis jetzt geschaffen wurde und auch darüber, wie es in diesem Sommer hier weitergeht.

Auch ein paar Informationen zum Sommer, zu den Weiden und der Landwirtschaft gibt es. Wichtiges Anliegen ist z.B. die Entfernung von Hundekot von beweideten bzw. bewirtschafteten Flächen, da die Kühe großen gesundheitlichen Schaden nehmen können, wenn sie so verschmutztes Gras fressen – und eine Heuernte kann dadurch auch komplett verdorben sein.

Wanderung auf Schneeschuhen | © Kleinwalsertal Tourismus eGen | Fotograf: Antje Pabst

Aber es ist nicht leicht, an diesem Vormittag an den Sommer zu denken. Als uns ein Schneesturm in die Gesichter peitscht, kann Herbert auch diesem Wetter noch etwas abgewinnen und ruft scherzhaft: „Jetzt kriegt ihr sogar noch eine kostenlose WellnessbehandlungGesichtspeeling inklusive.“ Wir müssen lachen – und JA, auch bei solchem Wetter kann es schön sein, in der Natur unterwegs zu sein. Nein, es kann nicht nur schön sein – es ist schön!

Während wir gemütlich durch die Landschaft stapfen und über dies und das plaudern, merkt man in jedem Wort, in jedem Satz von Herbert seine Verbundenheit zur Natur und auch den Respekt, den er ihr entgegenbringt. Seit 2006 vertreibt er die einheimischen Produkte der Walser Buura und stellt mit viel Liebe und Leidenschaft auch selbst Naturprodukte her. Wir wissen jetzt z. B. auch, wo besonders guter Bärlauch wächst, aber diesen Geheimtipp werde ich hier nicht verraten.

Das Picknick zur Mittagszeit | © Kleinwalsertal Tourismus eGen | Fotograf: Antje Pabst

Unter der fröhlichen Plauderei merken wir gar nicht, wie schnell die Zeit verrinnt. Erst als Herbert eine Pause ankündigt und lauter leckere Sachen für ein kleines Picknick aus seinem Rucksack holt, merken wir, dass schon fast Mittagszeit ist und uns ein wenig der Magen knurrt. Picknick im Sommer kann jeder – aber haben Sie schon mal ein Picknick im Schnee gemacht? Uns läuft das Wasser im Mund zusammen, als dieses hergerichtet wird. Wir lassen uns nicht zweimal bitten, als wir aufgefordert werden zuzugreifen – „alles echt von hier“ – wie Herbert uns versichert.

Und so lassen wir es uns gerne schmecken. Mit von der Partie sind Käse von der Mittelalp, Wurst von Christoph Rüf und Christian Beck, Brot aus der Bäckerei Scherrer, von Herbert selbst hergestellter Bergheu-Senf und zum Schluss ein guter „Nusser“ – Nussgeist, ebenfalls aus dem Hause Edlinger. In der guten Luft und in der besonderen Atmosphäre schmeckt alles gleich nochmal so gut, und sicherlich wird am nächsten Tag der eine oder andere Mitwanderer noch bei Herbert am Stand auf dem Wochenmarkt in Hirschegg vorbeigeschaut haben, um sich diesen Geschmack auch noch mit nach Hause zu nehmen.

Nussgeist zum verdauen  | © Kleinwalsertal Tourismus eGen | Fotograf: Antje Pabst

Als wir uns schließlich auf den Rückweg machen, hat der Experte für den Genuss es jedenfalls geschafft: Wir haben nicht nur gute einheimische Produkte genossen, sondern auch einmal mehr die einmalig schöne Landschaft. Und als wir zum Abschied gefragt werden, ob es gelungen ist, den Kopf frei zu bekommen, können wir alle das bejahen.

Noch bis zum 30.03.2017 findet bei ausreichender Schneelage dieser kleine Ausflug in die GenussRegion Kleinwalsertaler Wild und Rind als geführte Schneeschuhtour jeden Donnerstag mit Herbert Edlinger statt, bevor es in eine kleine Pause geht. Ab Mitte Mai geht es dann wieder los, wenn er donnerstags seine Gäste willkommen heißt beim „Streifzug durch die GenussRegion“. Herbert führt Sie auf der Spur der regionalen Produkte hinter die Kulissen und zeigt Ihnen, wo die Produkte ihren Ursprung haben – von der Wiese bis zum Teller. Er wird unterhaltsam aus dem Nähkästchen plaudern und auch sein GenussPicknick wird nicht fehlen.

Kommen Sie doch auch mal mit. Kleinwalsertal Tourismus steht Ihnen für eine Buchung gerne zur Verfügung und Herbert Edlinger, der Mann des guten Geschmacks, freut sich auf Sie.

Im Käsekeller | © Kleinwalsertal Tourismus eGen | Fotograf: Hans Wiesenhofer

Dieser Artikel könnte Sie auch interessieren:

Nichts als Käse

Die Landwirtschaftswochen in Kleinwalsertal vom 08. September bis 20. Oktober 2013 sind ein optimaler Anlass sich über sämtlichen Käse Gedanken zu machen.