Sicher zu gast im KLEINWALSERTAL

SORGSAM | SICHER | SANFT

Anreise

Informationen zu den Reisebestimmungen für Urlauber und Tagesgäste

  • Für die Anreise ins Kleinwalsertal ist keine Registrierung (Pre-Travel-Clearance) erforderlich. Das Kleinwalsertal ist von der österr. Einreisverordnung ausgenommen.
  • Für den Check-in im Hotel, in einer Ferienwohnung oder Campingplatz brauchen Sie immer einen Nachweis (getestet, genesen oder geimpft). Weitere Information dazu hier.
  • Bitte beachten Sie, dass ein Urlaub oder Tagesausflug immer auch von den Regelungen an Ihrem Heimatort abhängt. Bitte informieren Sie sich bei den zuständigen Behörden über die Bestimmungen zur Aus- bzw. Rückreise.

Hilfreiche Informationen für Reisende in der EU finden Sie auf https://reopen.europa.eu/de

  • Rückreise nach Deutschland: Das Kleinwalsertal ist KEIN Risikogebiet bzw. es ist von der Reisewarnung ausgenommen (Robert-Koch-Institut/Auswärtiges Amt der BRD). Für die Rückreise ist keine digitale Einreiseanmeldung oder Quarantäne erforderlich.
    Laut der neuen Einreiseverordnung der BRD vom 30. Juli 2021 muss  jeder Urlauber (ab 12 Jahren) bei Rückreise nach Deutschland einen Impf-, Genesungs- oder Testnachweis vorweisen können – egal von wo und auf welchem Weg man einreist. Generell ist der Nachweis bei der Einreise mitzuführen und bei "stichprobenhaften" Überprüfungen durch die Behörden vorzulegen, Grenzkontrollen gibt es nicht. Der in Österreich akzeptierte Selbsttest mit digitaler Registrierung, den Sie z.B. für den Gastronomiebesuch im Kleinwalsertal nutzen können, ist hier nicht gültig. Sie können vor der Heimreise einen kostenlosen Antigen-Schnelltest in der Teststation im Walserhaus machen, dieser ist für die Einreise gültig. Informationen zum Testangebot im Walserhaus finden Sie hier.

Während des Aufenthalts in der grenzüberschreitenden Urlaubsregion Oberstdorf/Kleinwalsertal gilt diese Regelung nicht, da es Ausnahmen für Grenzpendler und kürzere Aufenthalte (bis 24 Stunden) im Grenzverkehr gibt.

  • Rückreise in die Schweiz: Für die Einreise bzw. Rückreise aus Vorarlberg in die Schweiz (oder aus der Schweiz nach Vorarlberg) gibt es durch die neuen Einreise-Bestimmungen der Schweiz vom 17.9. keine Änderung, sie ist weiterhin ohne Einschränkung möglich!
  • Rückreise in Länder der EU: Reopen EU – digitaler Reiseplan, auf dieser Seite finden Sie aktuelle Bestimmungen Ihres Heimatlandes mit Informationen, was Sie tun müssen, wenn Sie wieder heimreisen.

testangebot & zUTRITTSREGELN

Informationen zum Testangebot und Zutrittsnachweisen

Über den Urlaub im Kleinwalsertal spannt sich ein engmaschiges Sicherheitsnetz basierend auf den Prinzipien des „Grünen Passes“. Neben Präventions- und Hygienekonzepten in den Betrieben, ist die 3G-Regel (getestet, genesen oder geimpft) in Österreich maßgebend.
Das heißt, Zutrittsnachweise sind verpflichtend:

  • Bei Anreise in der Unterkunft / Check-In
  • Bei Inanspruchnahme weiterer Dienstleistungen in der Unterkunft (z.B. Frühstück, Massage etc.) tagesaktuelles/gültiges Testergebnis oder Genesungs-/Impfnachweis
  • Bei einem Besuch in der Gastronomie (drinnen & draußen), Freizeiteinrichtungen (z.B. Schwimmbad) und Dienstleistungen (z.B. Frisör)
  • Gilt für Kinder ab 12 Jahren
Als Zutrittsnachweis sind gültig:
  • Negativtest
    ODER
  • Genesungsnachweis
    ODER
  • Impfnachweis

Diese können in Papierform oder in digitaler Form z.B. auf dem Smartphone vorgelegt werden.

Überblick über die Dauer der Gültigkeit der Nachweise:
  • Negativtests:
    • PCR-Test: 72 Stunden ab Testabnahme
    • Antigentest mit professioneller Abnahme/Beobachtung (z.B. Teststation): 24 Stunden ab Testabnahme
    • Selbsttest („Wohnzimmertest“) mit digitaler Registrierung: 24 Stunden ab Testabnahme
    • Selbsttest im Betrieb unter Beobachtung (ohne Registrierung): gültig nur für den einmaligen Zutritt und die Dauer des Aufenthalts in dem jeweiligen Betrieb (max. 24 Std., wird nur vereinzelt angeboten)
       
  •  Genesungsnachweis:
    • Ärztliche Bestätigung, offizieller Quarantänebescheid: nicht älter als 6 Monate
    • Antikörpertest: nicht älter als 3 Monate
       
  • Impfnachweis:
    • Es ist eine vollständige Immunisierung für den Impfnachweis erforderlich, gültig ab dem Tag der 2. Impfung für 12 Monate.
    • Auch eine Kreuzimpfung (z.B. erste Impfung mit AstraZeneca, die zweite Impfung mit einem mRNA-Vakzin) ist gültig
    • Impfstoffe, bei denen nur eine Impfung vorgesehen ist, gelten ab dem 22. Tag nach der Impfung für insgesamt 9 Monate.
    • Für bereits genesene Personen, die bisher einmal geimpft wurden, gilt die Impfung 12 Monate lang ab dem Zeitpunkt der Impfung.
    • Zugelassene Impfstoffe: BioNtech/Pfizer (2 Dosen), AstraZeneca (2 Dosen), Johnson & Johnson/Janssen (1 Dosis), Moderna (2 Dosen)

Achtung die Nachtgastronomie ist eine Ausnahme: Hier ist Zutritt nur mit Impfung oder aktuellem PCR-Test, ein Genesungsnachweis oder Antigentest reichen hier nicht aus.

Testmöglichkeiten in der Unterkunft
Selbsttest mit digitaler Einmeldung
Für ein unkompliziertes und schnelles Testen haben Sie die Möglichkeit zum Selbsttest mit digitaler Einmeldung im Vorarlberg Portal. Die Tests erhalten Sie in Ihrer Unterkunft. 
  • Die Tests sind mit einem QR-Code versehen, der die Meldung des Testergebnisses in das Vorarlberg Portal ermöglicht, sodass Sie einen offiziellen Testnachweis erhalten.
  • Das Testergebnis kann online, am besten über Smartphone oder Tablet, an das Vorarlberger Covid-Portal gemeldet werden.
  • Anschließend erhalten Sie einen Testnachweis, gültig für 24 Stunden. Diese Testart gilt als Zutrittsnachweis in dem jeweiligen Betrieb sowie bei anderen Einrichtungen/Dienstleistungen im Kleinwalsertal.
  • Für die Einmeldung der Tests muss man ein Benutzerkonto auf dem Vorarlberger Covid-Portal anlegen.
  • Ein Erklärvideo finden Sie hier. Zudem haben wir die Schritte in einer Anleitung für Sie dokumentiert.
Selbsttest unter professioneller Aufsicht in der Unterkunft
  • Einzelne Betriebe haben sich als Teststation registriert.
  • Dort können Sie unter Aufsicht eines qualifizierten Mitarbeiters einen Selbsttest unter Aufsicht machen.
  • Als Zutrittsnachweis ist dieser Test 24 Stunden ab Testabnahme gültig.
  • Bitte fragen Sie Ihren Gastgeber, ob dieser Test in der Unterkunft angeboten wird.
Teststation im Walserhaus

Für Gäste und Einheimische gibt es die Möglichkeit in der Teststation im Walserhaus einen kostenlosen Antigen-Test, einen Selbsttest unter Aufsicht oder ein PCR-Screening zu machen.

Antigen-Test oder Selbsttest unter Aufsicht
  • Für die Anmeldung und Terminreservierung ein Benutzerkonto anlegen auf dem Vorarlberger Covid-Portal: https://covid.lwz-vorarlberg.at
  • Ohne Smartphone/Tablet ist eine telefonische Anmeldung möglich unter +43-0800 201 360 oder vor Ort am Empfang der Teststation
  • Als Zutrittsnachweis sind Antigen-Tests und Selbsttests unter Aufsicht 24 Stunden (ab Testabnahme) gültig
PCR-Screening
  • Für die Anmeldung und Terminreservierung ein Benutzerkonto anlegen auf dem Vorarlberger Covid-Portal: https://covid.lwz-vorarlberg.at
  • Derzeit nur mit eigenem Smartphone/Tablet möglich
  • Als Zutrittsnachweis ist der PCR-Test 72 Stunden (ab Testabnahme) gültig

Antigen-Test, Selbsttest unter Aufsicht & PCR-Screening (kostenlos)

In der Teststation im Walserhaus in Hirschegg kann man einen Antigen-Test, durchgeführt von medizinisch qualifiziertem Personal, einen Selbsttest unter Aufsicht oder ein PCR-Screening machen.

Für die Testungen ist eine Terminvereinbarung erforderlich.
Öffnungszeiten der Teststation im Walserhaus:
  • Montag: 16:30 - 19:00 Uhr
  • Dienstag, Donnerstag, Freitag: 10:00 - 12:30 Uhr und 14:30 - 18:00 Uhr
  • Samstag: 08:00 - 12:30 Uhr und 14:30 - 16:00 Uhr
  • Mittwoch & Sonntag: geschlossen

Das Testergebnis der PCR-Screenings liegt in der Regel im Laufe des nächsten Tages ab Probennahme vor. Es kann jedoch keine Haftung, Gewährleistung oder Garantie für die Einhaltung dieses Abarbeitungszeitraums übernommen werden, da die Leistungserbringung und/oder Einhaltung von bestimmten Fristen von verschiedenen Faktoren wie Laborkapazitäten und Transportlogistik abhängig ist.

Auch die praktischen Ärzte im Kleinwalsertal bieten nach Terminvereinbarung einen PCR-Test mit Nasen-Rachen-Abstrich (150,00 EUR) oder Antigen-Schnelltest (30,00 EUR) an.
Weiterführende Informationen zu den Ärzten im Kleinwalsertal.

Gastgeber

Wichtige Informationen zu Ihrem Gastgeber

  • Bei der Anreise/Check-in brauchen Sie einen Zutrittsnachweis (3G-Regel: getestet, genesen oder geimpft). Dies gilt für Kinder ab 12 Jahren:
    • Negativer Testnachweis
    • Impfnachweis 
    • Genesungsnachweis nicht älter als 6 Monate / Antikörpertest nicht älter als 3 Monate
    • Alle Details zu den Zutrittstests haben wir hier für Sie zusammengefasst.
  • Sofern kein Genesungs- oder Impfnachweis vorliegt, ist bei Nutzung der Gastronomie im Hotel oder Frühstück in Ihrer Pension sowie bei weiteren Dienstleistungen wie z.B. Massagen ein aktuell gültiges Testergebnis vorzulegen.
  • Dort, wo Sie einen „3G-Nachweis“ vorzeigen, müssen Sie keine Maske tragen. Dies kann aber jedes Haus individuell handhaben.
  • Mitarbeitende lassen sich regelmäßig auf Covid-19 testen, zudem hat jeder Betrieb ein eigenes Präventionskonzept und einen Covid-19 Beauftragten.
  • Bei teilnehmenden Gastgebern genießen Sie flexible Stornobedingungen im Rahmen von Flexi-Buchen.
  • Für einen optimalen Versicherungsschutz empfehlen wir zusätzlich den Abschluss einer Reiseversicherung z.B. bei der Europäischen Reiseversicherung.

 

Gastronomie

Informationen für den besuch im Restaurant, Café und auf der Hütte

  • Voraussetzung für den Besuch eines Gastronomiebetriebs (drinnen & draußen) ist die 3G-Regel (getestet, genesen oder geimpft). Dies gilt für Kinder ab 12 Jahren. Alle Infos zu den Zutritts und Testregeln.
  • Dort, wo Sie einen „3G-Nachweis“ vorzeigen, müssen Sie keine Maske tragen. Dies kann aber jeder Betrieb individuell handhaben.
  • Registrieren Sie sich mit Ihren Kontaktdaten. Die Mehrheit der Betriebe im Kleinwalsertal verwendet eine digitale QR-Codelösung der Firma mtms Solutions. Sie brauchen dafür keine App, alle erfassten Daten werden nach 28 Tagen gelöscht.
  • Reservieren Sie wenn möglich vorab einen Tisch.
  • Achten Sie auf die allgemeinen Hygieneregeln.
  • Mitarbeitende in der Gastronomie lassen sich regelmäßig auf Covid-19 testen
  • Die Abholung von Speisen ist ohne Zutrittsnachweis möglich.

Achtung die Nachtgastronomie ist eine Ausnahme: Hier ist Zutritt nur mit Impfung oder aktuellem PCR-Test, ein Genesungsnachweis oder Antigentest reichen hier nicht aus.

Bergbahnen

Wichtige Informationen zu den Bergbahnen

  • Bahnen Kleinwalsertal:
    Kein 3G-Nachweis erforderlich. FFP2-Maskenpflicht (ab 14 Jahren), ab 6 Jahren Mund-Nasen-Schutz.
  • Bahnen Deutschland:
    3G-Nachweis erforderlich. Kinder unter 6 Jahren sowie Schülerinnen und Schüler, die regelmäßig getestet werden, sind von der 3G-Pflicht befreit. Ein medizinischer Mund-/Nasenschutz ist ausreichend.
  • Gastronomie Kleinwalsertal:
    Für die Innen- und Außengastronomie ist ein 3G-Nachweis erforderlich. Bei Kindern ab 12 Jahren.
  • Gastronomie Deutschland:
    Für die Innengastronomie ist ein 3G-Nachweis erforderlich. Kinder unter 6 Jahren sowie Schülerinnen und Schüler, die regelmäßig getestet werden, sind von der 3G-Pflicht befreit. Ein medizinischer Mund-/Nasenschutz ist ausreichend.
  • Für die Mitarbeitenden der OK Bergbahnen gibt es ein auf den Einsatzbereich abgestimmtes Testkonzept.
  • Weiterführende Informationen zu den Sicherheitsmaßnahmen finden Sie auf der Website der OK Bergbahnen.

Walserbus

Wichtige Informationen zum Walserbus

  • Sie schützen sich und andere Fahrgäste durch das Tragen einer FFP2-Maske (FFP2 ab 14 Jahren, Mund-Nasen-Schutz ab 6 Jahren)
  • Halten Sie Abstand, wo es möglich ist, und beachten Sie die allgemeinen Hygieneregeln.
  • Alle Busse werden täglich gereinigt und desinfiziert.
  • Alle Busse wurden mit einem hocheffizienten Virenfilter-System der Firma EvoBus ausgestattet. Zudem sorgt eine leistungsfähige Klimaanlage für einen ständigen Luftaustausch mit einer kurzen Umwälzungszeit von 3-4 Minuten.
  • Für zusätzlich frische Luft werden die Türen an zahlreichen Haltestellen im Abstand von 2-5 Minuten geöffnet.
  • Zu Stoßzeiten werden Verstärkerbusse eingesetzt.
  • Die Walserbus-Scouts sind hilfsbereite Ansprechpartner für alle Fragen rund um den Walserbus. Außerdem achten sie auf die Einhaltung der Corona-Maßnahmen in den Bussen und an den Haltestellen.

Für öffentliche Verkehrsmittel wie den Walserbus ist eine Beschränkung der Fahrgäste aus rechtlichen Gründen nicht möglich. Trotz einer hohen Taktung und Einsatz von Verstärkerbussen kann der Walserbus in der Hochsaison zu bestimmten Zeiten an Kapazitätsgrenzen stoßen. Hand auf’s Herz haben Sie ein paar Minuten, um auf den nächsten Bus zu warten oder vielleicht können Sie Ihren Tag antizyklisch planen?

Handel

Informationen für den Einkauf & Verleih, Friseur, Kosmetik und Massage

  • Für den Einkauf/Verleih besteht keine Testpflicht.
  • In Geschäften des täglichen Bedarfs (Lebensmittel, Apotheke etc.) gilt FFP2-Pflicht (ab 14 Jahren, ab 6 Jahren Mund-Nasen-Schutz). Es wird empfohlen auch im Einzelhandel (Mode, Sportgeschäfte etc.) eine FFP2-Maske zu tragen. Ohne Impfung ist die FFP2-Maske auch dort verpflichtend.
  • Bitte reservieren Sie Fahrräder & Leihmaterial vorab online oder telefonisch, um Wartezeiten vor Ort zu vermeiden. Nach Möglichkeit den Online Check-in nutzen.
  • Alle Leihgegenstände werden nach Gebrauch gereinigt und desinfiziert.
  • Bitte beachten Sie die allgemeinen Hygiene- und Abstandsregeln.
  • Voraussetzung für den Friseurbesuch oder andere körpernahe Dienstleistungen (Kosmetik, Pediküre, Massagen etc.) ist die 3G-Regel (getestet, genesen oder geimpft). Gilt für Kinder ab 12 Jahren. Alle Informationen zu Test- und Zutrittsnachweisen im Kleinwalsertal finden Sie hier.
  • Bitte beachten Sie die allgemeinen Hygiene- und Abstandsregeln.

Wintersaison 21/22

Wichtige Informationen zur Wintersaison 21/22

Die Vorfreude auf den Winter liegt in der Luft. Erste offizielle Maßnahmen für die Wintersaison 2021/22 in Österreich wurden am 20. September veröffentlicht, weitere Details sind in Abklärung. Nachstehend haben wir den aktuellen Stand für Sie zusammengefasst:

3G-Regel

  • Auch für die Wintersaison 21/22 wird grundsätzlich die 3G-Regel (für Kinder ab 12 Jahren) gelten.
  • Ein 3G-Nachweis wird im Winter auch bei Bergbahnen & Liften erforderlich sein. Außerdem weiterhin für Hotellerie/Ferienunterkünfte, Gastronomie (drinnen & draußen), weitere Freizeiteinrichtungen oder den Besuch beim Frisör/Kosmetik.
  • Sonderfall Après-Ski: Hier gelten die gleichen Regeln wie in der Nachtgastronomie. Bis auf weiteres nur Impf-, Genesungsnachweis oder negatives PCR-Testergebnis, bei weiteren Verschärfungen nur noch 2G (Impf- oder Genesungsnachweis).
     

FFP2-Pflicht/Mund-Nasenschutz

  • Eine FFP2-Pflicht wird es nach aktuellen Informationen weiterhin an Orten und in Geschäften des täglichen Bedarfs sowie im öffentlichen Verkehr (Lebensmittel, Apotheke, Bussen, Seilbahnen etc.) geben.
  • Im Einzelhandel (z.B. Sport- und Modegeschäfte) und Kultureinrichtungen wird eine FFP2-Maske empfohlen, für Ungeimpfte ist diese verpflichtend.
  • In Gastronomie & Hotellerie ist derzeit keine Maskenpflicht vorgesehen, kann aber jeder Betrieb individuell entscheiden.
     

Weitere wichtige Informationen für die Wintersaison 21/22

  • Keine Kapazitätsbeschränkungen bei Bergbahnen & Liften
  • Präventionskonzepte, Covid-19-Beauftragte und Contact Tracing in den Betrieben
  • Unkomplizierte und ausreichend Testmöglichkeiten vor Ort
     

Was bedeutet der 3-Stufen-Plan in Österreich?
Die Maßnahmen in Österreich für die Wintersaison 21/22 basieren auf einem 3-Stufen-Plan, der sich an der Auslastung der Intensivbetten orientiert:

  • Die erste Stufe ist seit 15. September in Kraft und gilt, wenn 200 Betten (10%) mit Covid-19-Patienten belegt sind.
  • Die zweite Stufe tritt sieben Tage nach Überschreitung von 300 belegten Intensivbetten (15%) in Kraft. Selbsttests („Wohnzimmertests“), auch Selbsttests, die im Covid-Portal Vorarlberg registriert werden, sind dann NICHT mehr als Zutrittsnachweis gültig.
  • Die dritte Stufe tritt sieben Tage nach Überschreitung von 400 belegten Intensivbetten (20%) ein. Es sind dann nur noch ein negatives PCR-Testergebnis, Impfnachweis oder Genesungsnachweis als Zutrittsnachweise gültig.

Geführte Touren

Wichtige Informationen zu geführten Touren

Bei den geführten Touren, veranstaltet von der Kleinwalsertal Tourismus eGen und ihren Partnern, werden die gültigen Hygiene- und Präventionsmaßnahmen eingehalten. Außerdem bitte berücksichtigen:

  • Abstand halten ist in der Walser Natur kein Problem.
  • Bitte FFP2-Maske dabei haben.
  • Alle Touren werden in Kleingruppen (je nach Tour max. 6 - 9 Personen plus Guide) durchgeführt.
  • Bei mehrtägigen Touren oder Programmen mit Einkehrschwung benötigen Sie einen negativen Test-, Impf- oder Genesungsnachweis (gilt für Kinder ab dem vollendeten 12. Lebensjahr).

INFORMATIONEN ZU DEN ÄRZTEN IM KLEINWALSERTAL

Wir bitten alle unsere Urlaubsgäste und einheimischen Patienten um eine telefonische Terminvereinbarung während der Sprechzeiten.

Der diensthabende Arzt ist auch außerhalb der Sprechzeiten durchgehend unter der unten genannten Telefonnummer erreichbar.

Außerhalb der Sprechzeiten: 0043-5517-5315-141

Bei Erkältungssymptomen (z.B. Husten, Atembeschwerden, Fieber, Schnupfen, Hals- oder Ohrenschmerzen) bitten die Ärzte vorab um eine telefonische Kontaktaufnahme.