Klettersteige & Kletterwald

Drei abwechslungsreiche Klettersteige erwarten Sie im Kleinwalsertal. Ein Klassiker unter den Gratwanderungen ist der Mindelheimer Klettersteig. Anfänger und Familien können erste Erfahrungen am Walsersteig sammeln und Fortgeschrittene kommen am 2-Länder-Klettersteig auf ihre Kosten.

Mehr erfahren

  • Walsersteig für Anfänger und Familien
  • Sportklettersteig für Geübte Bergsteiger und Kletterer
  • Der Klassiker unter den Gratwanderungen: Der Mindelheimer Klettersteig
  • Übung macht den Meister: Kletterwald 

Klettersteige Kleinwalsertal

Walsersteig - Erlebnissteig Kanzelwand - für Einsteiger!

Befestigter Klettersteig an der Kanzelwand. Geeignet für sportliche Anfänger mit Klettersteigausrüstung, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. Highlight ist die 26 m Burmabridge. Familien-Erlebnis: auch für Kinder ab einer Größe von 140 cm geeignet!
Dauer: ca. 1,5 Std. - Schwierigkeitsgrad: B
 

2-Länder-Klettersteig - sportlich anspruchsvoll

Befestigter Klettersteig an der Kanzelwand für erfahrene Tourengeher mit Kletterausrüstung, ansonsten nur mit Bergführer. Der 2007 erbaute Steig erfreut vor allem geübte Kletterer und Bergsteiger, die auf der Suche nach einer sportlichen Herausforderung sind. Über eine Länge von 500 m in der senkrechten Wand fordern steile Aufschwünge, Quergänge mit atemberaubenden Tiefblicken, eine Seilbrücke und anspruchsvolle Kletterpassagen sowohl Kondition als auch die richtige Technik.
Dauer: ca. 3,5 Std. - Schwierigkeitsgrad: C - D
 

Mindelheimer Klettersteig – der Klassiker

Der Klettersteig zählt sicher zu den interessantesten Gratwanderungen in den Alpen. Die Wegführung durch den zerklüfteten Hauptdolomit zeigt sehr abwechslungsreiche und beeindruckende Felsformationen. Bei der Überschreitung zählt man 4 Gipfel – die drei Schafalpköpfe sowie das Kemptner Köpfle.
Der Steig ist für erfahrene, trittsichere und schwindelfreie Bergsteiger begehbar.
Dauer: ca. 8 - 10 Std. - Schwierigkeitsgrad: B - C
 

Hindelanger Klettersteig

Der Klettersteig beginnt am Nebelhorngipfel und führt über einen recht zerklüfteten und schmalen ca. 5 km langen Felsgrat bis zum Großen Daumen. Bei der Überwindung des Felsgrats stehen dem Kletterer gut 100 Meter Leitern und viele hundert Meter Drahtseil zur Seite. Nach etwa dem ersten Drittel des Hindelanger Klettersteiges kann man abkürzen.
Hin und zurück kommt man von Oberstdorf aus mit der Nebelhornbahn.
Dauer: ca. 5 - 6 Std. - Schwierigkeitsgrad: B - C

Kletterwald Söllereck

Gleich neben dem Berghaus Schönblick liegt der Kletterwald Söllereck: Deutschlands höchstgelegener Kletterwald!
Der Kletterwald Söllereck begeistert die ganze Familie. Von spielerischen Kinderparcours bis zu sportlichen Erwachsenenparcours findet jeder seine Herausforderung. Selbstständig gesichert können alle Besucher ihre eigenen Aktivitäten frei wählen. Spaß, Spannung und Abenteuer sind garantiert.

Scroll to top